Rekord-Deal perfekt :Joao Felix wechselt zu Atleti - und zieht an CR7 vorbei

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Atletico Madrid angelt sich Portugals Wunderkind Joao Felix. Die Ablösesumme beträgt 126 Millionen Euro.

Damit ist Joao Felix der viertteuerste Transfer der Geschichte hinter Neymar (222 Millionen Euro beim Wechsel von Barça zu PSG), Philippe Coutinho (bisher 145 Mio.) und Kylian Mbappe (bisher 135 Mio.).

Joao Felix kostete mehr als Ousmane Dembele (bisher 125 Mio.), Cristiano Ronaldo (117 Millionen Euro) und Paul Pogba (105 Mio.).

Für Atletico Madrid ist diese Ablösesumme zu stemmen, da durch die Verkäufe von Lucas Hernandez (Bayern München, 80 Millionen Euro), Gelson Martins (AS Monaco, 30 Mio.) und Rodri (Manchester City, 70 Mio.) bereits 180 Millionen Euro in die Kassen flossen.

Zudem wird Antoine Griezmann den Verein in diesem Transfersommer verlassen - für festgeschriebene 120 Millionen Euro.

Offiziell ist Griezmanns Abschied noch nicht, es deutet sich aber ein Wechsel zum FC Barcelona an.

Video zum Thema

Joao Felix wird Griezmanns Nachfolge im Wanda Metropolitano antreten. Das Supertalent unterschreibt bis 2026.

Er hätte ebenfalls für 120 Mio. kommen können, da seine Ausstiegsklausel ebenfalls auf diese Summe festgeschrieben war.

Allerdings vereinbarten Atletico und Benfica Lissabon eine Ratenzahlung für Joao Felix. Dadurch wurde die Ablöse um sechs Millionen teurer.

Atletico Madrid begrüßte seinen Neuzugang mit dem Hashtag #PuroTalento und verwies auf die hervorragenden Statistiken seit Felix' Profidebüt (20 Tore und elf Vorlagen in 43 Spielen).

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige