FC Barcelona :Jordi Alba: Muss er sich bald mit Junior Firpo messen?

jordi alba 2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Jordi Alba könnte bald in einen nervenaufreibenden Konkurrenzkampf verwickelt werden.

Wie die Fachzeitung SPORT berichtet, ist der FC Barcelona an einer Verpflichtung von Junior Firpo interessiert.

Junior Firpo wäre im Gegensatz zu dem ebenfalls bei Barça gehandelten Filipe Luis (33) kein reiner Alba-Backup, sondern mittelfristig ein ernsthafter Herausforderer des spanischen Nationalspielers.

Junior Firpo blickt auf eine starke Saison für Betis Sevilla zurück.

Hintergrund


Obwohl Firpo die Andalusier für festgeschriebene 60 Millionen Euro verlassen kann, geht die Sportzeitschrift von einer weitaus geringeren Ablöse in Höhe von 35 Millionen Euro aus.

Grund hierfür seien zwei Barça-Spieler, die bei einem möglichen Geschäft den geldlichen Wert drücken könnten.

Als involvierte Akteure werden Linksverteidiger Juan Miranda (19) und Mittelfeld-Allrounder Rafinha genannt.

Demnach beschäftige sich Betis schon seit geraumer Zeit mit der Verpflichtung beider Spieler, so dass sich Barça bereit zeigen würde, das Duo abzugeben.

Der begehrte Firpo trägt seit 2014 das Betis-Trikot und unterzeichnete im vergangenen Jahr einen Profivertrag, der bis 2023 läuft.

Zum Dank lieferte er eine starke Saison mit 24 Ligaspielen (drei Tore, vier Vorlagen) ab.

An Junior Firpo (22) soll auch Real Madrid Interesse angemeldet haben.