Anzeige

Juventus Turin :Jorginho und Maurizio Sarri vor Wiedervereinigung? Berater flirtet mit Juve

jorginho 2018
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Kehrt Jorginho zurück in die Serie A? Kein Geringerer als der Berater des Mittelfeldspielers brachte einen Wechsel zurück nach Italien ins Gespräch.

"Auf dem Transfermarkt kann alles passieren. Ich würde zu Juventus sagen: 'Warum nicht?'. Jorginho hat bei Chelsea noch einen Dreijahresvertrag. Es ist also klar, dass die Priorität ist, dort zu bleiben. Wir könnten aber auch erwägen, den Verein im Juli zu verlassen", sagte Joao Santos bei TUTTOJUVE.

Der Berater geht von Angeboten aus Italien, Frankreich und England für den italienischen Nationalspieler mit brasilianischen Wurzeln aus.

Juventus Turin hätte es ihm aber besonders angetan, so Santos: "Warum sollte es nicht möglich sein, sich Juventus anzuschließen?"

Der Spielervermittler weiter: "Das ist der wichtigste Verein in Italien, der in den letzten Jahren am meisten gewonnen hat. Zu den Bianconeri würden wir nicht 'Nein' sagen."

Ausschlaggebend dürfte dabei wohl auch Trainer Maurizio Sarri sein. Der Coach steht seit Sommer beim italienischen Rekordmeister an der Seitenlinie und hat mit Jorginho schon zwischen 2015 und 2019 sowohl in Neapel als auch beim FC Chelsea zusammengearbeitet.

"Der Spieler war in den letzten vier Jahren von grundlegender Bedeutung in Sarris Taktik, kennt das System in- und auswendig und aus diesem Grund gibt es diese Gerüchte", machte Santos auch keinen Hehl daraus.

Und weiter: "Wenn Juventus, das bereits einen sehr starken Kader hat, ihn brauchen würde und Chelsea zum Verkauf bereit wäre, würden wir ihr Angebot auf jeden Fall prüfen. Es wäre dann an den Klubs, eine Einigung zu erzielen." Noch gebe es aber kein Angebot.

Jorginho spielt seit 2018 in London als er mit Sarri aus Neapel kam. Während der Coach nach nur einer Saison weiterzog, blieb der 28-Jährige bei den Blues.

In 32 Pflichtspielen gelangen dem Mittelfeldmann neun Torbeteiligungen für Chelsea.

Folge uns auf Google News!