Luka Modric packt aus :Jose Mourinho brachte Cristiano Ronaldo fast zum Weinen

cristiano ronaldo 2018 14
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

In 164 Einsätzen unter der Leitung von Jose Mourinho erzielte Cristiano Ronaldo überragende 168 Tore. Für The Special One waren die Leistungen des Superstars in manchen Fällen allerdings nicht gut genug, so dass es des Öfteren zum Clinch kam.

Die beiden Fußballverrückten gerieten im Jahr 2013 während eines Spiels in der Copa del Rey aneinander. Luka Modric schreibt in seiner Biografie: "Ich war überrascht von Mourinhos Reaktion."

"Wir gewannen im Pokal mit 2:0, aber Ronaldo presste den Gegner nicht beim Einwurf und José war deswegen aufgebracht mit Cristiano. Die beiden argumentierten lange auf dem Feld."

jose mourinho 2018 2
Foto: ymphotos / Shutterstock.com

Wahrscheinlich handelte es sich um das Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Valencia, das die Blancos mit 2:0 gewonnen hatten. In der Halbzeitunterbrechung ging die private Auseinandersetzung zwischen Mourinho und Ronaldo in die nächste Runde.

"In der Halbzeit sah ich Ronaldo verzweifelt in der Umkleidekabine, den Tränen nahe", erinnert sich Modric, der von Ronaldo berichtet bekam, dass er nach eigener Meinung immer sein Bestes gebe, ihn Mourinho aber trotz allem immer kritisieren würde.

Hintergrund


Modrics Erinnerung: "Danach kam Mourinho herein und forderte mehr Verantwortung vom Portugiesen ein. Beide schaukelten sich so hoch, dass nur das Dazwischengehen der Teamkollegen verhinderte, dass ein richtiger Kampf entstand."

Mourinho musste nach der Saison 2012/13 sein Büro räumen, Ronaldo verblieb noch bis 2018 in Madrid und wurde in der Zeit viermal Champions-League-Sieger.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!