Elfer-Pleite gegen FC Bayern :Jose Mourinho: Der schlimmste Moment seiner Karriere

jose mourinho 2020 9001
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Wir schreiben den 24. April 2012 – Rückspiel des Champions-League-Halbfinales zwischen Real Madrid und dem FC Bayern. In der regulären Spielzeit stand es 2:1 zugunsten der Blancos, es folgten zwei Halbzeiten Verlängerung und schließlich Elfmeterschießen.

"Wenn ich mich für den schlimmsten Moment entscheiden müsste, wäre es das Ausscheiden mit Real Madrid", so Mourinho gegenüber der portugiesischen Privatsender SIC.

"Wir waren damals ohne Zweifel das beste Team in Europa. Wir hatten LaLiga gewonnen, indem wir die Rekorde für Punkte und Tore gebrochen haben. Wir hätten auch das Finale gewonnen, daran haben ich keine Zweifel."

Hintergrund


Soweit kam es allerdings nicht. Cristiano Ronaldo, Kaka und Sergio Ramos hatten ihre Versuche aus elf Metern nicht im Tor von Manuel Neuer untergebracht. Da die Bayern ihrerseits drei von fünf Elfmetern verwandelt hatten, schied Real aus.

"Was für mich am grausamsten war, war, dass wir im Elfmeterschießen Cristiano Ronaldo, Kaka und Sergio Ramos wählten. Spieler, die sonst nie verschießen. Das hat mir den Rest gegeben", sagt Mourinho.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!