Manchester United :Jose Mourinho erklärt Ansprüche an Arbeitgeber


Jose Mourinho (56) legt aktuell eine Pause vom Trainerleben ein, hat aber bereits klare Anforderungen an seinen nächsten Arbeitgeber.

  • Andre OechsnerMittwoch, 27.02.2019
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Vor zweieinhalb Monaten wurde José Mourinho bei Manchester United vor die Tür gesetzt.

Der Startrainer fühlt sich bereit für eine neue Aufgabe, unterschreibt aber nicht einfach so einen Vertrag.

Da es im Umfeld von Manchester United immer lauter gegen den Trainer wurde, hatten die Verantwortlichen am Ende keine andere Chance, als José Mourinho per sofort von seinen Aufgaben zu entbinden.

Von seinem Rauswurf hat sich der Portugiese offenbar gut erholt. Ein Angebot habe Mourinho bereits abgelehnt, wie er dem britischen TELEGRAPH erzählt.

Dieses sei so lukrativ gewesen, dass er "sich schämen würde, zu sagen, dass ich es abgelehnt habe", witzelt The Special One.

Mourinho hatte bereits offenbart, in Zukunft wieder ein europäisches Team coachen zu wollen.

Video zum Thema

Gerüchte gab es zuletzt um ein mögliches Engagement bei seinen Ex-Klubs Real Madrid oder Inter Mailand.

Bezüglich seiner neuen Aufgabe nennt Mourinho einige Voraussetzungen: "Ich möchte keinen internen Konflikt."

Anzeige

Mourinho weiter: "Ich möchte internes Einfühlungsvermögen. Und dann ist dein Konflikt am Sonntag auf dem Platz, wenn du gegen jemanden spielst, der deine drei Punkte stehlen möchte. Das ist der Moment des Konflikts."

Der 56 Jahre alte Vereinslose möchte vielmehr mit "struktureller Empathie" arbeiten.

Ein Klub sei eine Struktur, in der der Manager ein wichtiger Teil der Struktur sei, aber nicht die Struktur selbst.

Mourinho möchte in einem Klub arbeiten, der es verstehe, dass eine Struktur vorhanden ist.

Und weiter: "Ich möchte nicht in einer Struktur arbeiten, in der es keine Geschlossenheit im Denken gibt."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige