Tottenham Hotspur :Jose Mourinho fordert Neuzugänge – kein Neid wegen Timo Werner

jose mourinho 2020 6000
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Der FC Chelsea kauft trotz Corona-Krise weiter munter ein. Nach der 40 Millionen Euro schweren Verpflichtung von Ajax-Spielmacher Hakim Ziyech (Transfer wurde bereits vor Corona vereinbart) kommt auch Timo Werner (24, RB Leipzig). Die Ablöse wird mit 50 Millionen Euro beziffert.

Während die Blues klotzen, kleckern die anderen Premier-League-Klubs aus London bisher. Arsenal, West Ham United oder auch Tottenham Hotspur haben noch keine Transfers getätigt.

Spurs-Coach Jose Mourinho (57) lässt die Transferoffensive seines Ex-Vereins kalt "Sie können machen, was sie wollen. Das ist nicht unser Problem", stellte The Special One laut TRANSFERMARKT.DE klar.

jose mourinho 2020 6001
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Tottenham hielt sich in den vergangenen Transferperioden auf dem Transfermarkt sehr zurück. Der Winter-Verkauf von Christian Eriksen an Inter Mailand wurde nicht durch einen Neuzugang ausgeglichen.

Hintergrund


"Wir wissen, dass wir nicht in der gleichen Liga, in der gleichen Welt mit Klubs sein werden, die das komplett anders machen als wir", führt Mourinho weiter aus: "Aber würde ich erwarten, dass wir nichts tun und genau beim gleichen Kader bleiben, den wir in diesem Moment haben? Meine Antwort lautet nein."

Handlungsbedarf in der Sommer-Transferperiode hat Mourinho auf einigen Positionen ausgemacht: "Ich erwarte von uns, dass wir einige kleine, wichtige Dinge tun, und wenn wir unsere kleinen, wichtigen Dinge tun und uns auf zwei, drei Positionen verbessern, die wir im Kader verbessern müssen, bin ich der Herausforderung gegenüber völlig offen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!