Nach Pleite gegen Leipzig :Jose Mourinho sehnt das Saisonende herbei

jose mourinho 2019 03 01
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Jose Mourinho (57) hat Tottenham vom 14. auf den 5. Tabellenplatz der Premier League geführt. Doch es gibt großes Verletzungspech. The Special One macht sich Sorgen.

"Es ist schwer zu sagen, in welche Richtung wir in der nahen Zukunft gehen werden. Wir sind in einer schwierigen Situation, die mir wirklich Sorgen bereitet", gab der 57-Jährige nach der Niederlage im Achtelfinalhinspiel der Champions League gegen RasenBallsport Leipzig zu.

"Wir werden unser System ändern und an die verfügbaren Spieler anpassen. Wenn ich könnte, würde ich sofort bis zum 1. Juli vorspulen. Aber wir müssen bis zum Ende kämpfen."

Vor allem die Ausfälle von Harry Kane und Heung-Min Son schmerzen Jose Mourinho. Man habe bei Tottenham momentan keine Spieler wie Timo Werner oder Emil Forsberg zur Verfügung.

Hintergrund


"Das ist, wie ohne Patronen in einen Kampf zu gehen", ergänzte der Portugiese. "Das ist unsere Situation für die nächsten Wochen."

Erik Lamela habe "kein einziges Mal trainieren können, hat nur gestern für die Kameras das Warmmachen mitgemacht".

Dennoch musste er in den letzten 20 Minuten gegen Leipzig ran und habe "toll gespielt", so Mourinho, der seit November Trainer beim Vorjahresfinalisten aus London ist.

"Lo Celso hat trotz der frühen Gelben Karte sehr gut in der Mitte gespielt, er war am Ende platt. Was mich zuversichtlich stimmt, ist einzig die Mentalität unserer Spieler. Sie sind fantastisch", stellte sich der Spurs-Coach vor seine Profis.

Außerdem habe Tottenham noch eine sehr gute Chance in Leipzig, unterstrich der Coach: "Es ist nicht so schlimm."

"Wir haben nicht 0:10, sondern 0:1 verloren. Wir wären nicht das erste Team, das nach einem 0:1 zu Hause auswärts noch weiterkommt."

Trotz der angespannten Personallage werde seine Mannschaft alles geben, versicherte Mourinho, der mit dem FC Porto und Inter Mailand bereits zweimal die Champions League gewinnen konnte.

"Was das Spiel in Leipzig angeht, kann ich garantieren, dass wir dort bis an unsere Grenzen gehen werden."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!