Tottenham :Jose Mourinho spricht über Transfers von Eriksen und Lo Celso

jose mourinho 2019 01 3
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Dass Christian Eriksen beim 1:1 von Tottenham Hotspur in der 4. Runde des FC Cup beim FC Southampton nicht im Kader stand, ließ die Anzeichen verdichten, dass der Wechsel des Dänen zu Inter Mailand noch in dieser Woche finalisiert wird.

"Der Letzte, den man für diese Situation verantwortlich machen kann, ist Tottenham", zeigte sich Spurs-Trainer Jose Mourinho am Samstag überhaupt nicht zufrieden mit der Art und Weise, wie Eriksen den Klub ein halbes Jahr vor Vertragsende verlässt.

"Am 25. Januar in einer solchen Situation zu sein, ist nicht schön", sagte Mourinho, der allerdings klarstellen wollte, dass sich Eriksen stets "sehr, sehr professionell" verhalten habe.

Mourinho wolle einfach sagen, dass eine solche Situation nicht am 25. Januar entstehen sollte.

Eriksen absolviert zur Stunde die medizinischen Untersuchungen in Mailand. Den Lilywhites steht eine Ablöse von 20 Millionen Euro zu, Eriksen wird wohl einen Vertrag bis 2026 unterzeichnen.

Derweil setzt sich Mourinho für eine dauerhafte Unter-Vertragnahme von Giovani Lo Celso ein.

Der zentrale Mittelfeldspieler ist aktuell von Betis Sevilla ausgeliehen, Tottenham besitzt eine Kaufoption über 60 Millionen Euro.

"Ich denke, der Junge verdient sich eine solche Entscheidung. Er macht die Entscheidung des Klubs für die Option leicht", so Mourinho. Lo Celso kommt bisher auf 20 Einsätze mit zwei Toren.