Manchester United :Jose Mourinho spricht über Winter-Neuzugänge


Im Sommer hat Manchester United nicht wie erwartet investiert. Im Januar soll das eigentlich nachgeholt werden, wenn es nach Trainer Jose Mourinho geht. Doch der ist wenig optimistisch.

  • Fabian BiastochSonntag, 02.12.2018
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

"Ganz ehrlich?", fragte der Portugiese auf einer Pressekonferenz, "ich denke, dass wir niemanden verpflichten werden. Wenn es hochkommt, ist es vielleicht ein Spieler. Wenn überhaupt."

Der Grund für die zurückhaltende Aktivität auf dem Transfermarkt ist für Jose Mourinho einfach erklärt.

"Ist Manchester United mit seiner Historie größer als beispielweise Tottenham? Natürlich würden die meisten sagen. Aber kann man im Winter die besten Spieler aus Tottenham holen? Nein, sie sind inzwischen zu stark und müssen nicht verkaufen."

Vor einigen Jahren hätten die Red Devils noch Spieler wie Michael Carrick oder Dimitar Berbatov aus Nord-London verpflichtet, wehren konnten sie die Spurs damals nur bedingt.

"Aber können wir jetzt anklopfen und Harry Kane, Dele Alli, Christian Eriksen oder Heung-min Son kaufen? Nein. Wer ist also jetzt stärker: wir oder sie?", fragte Mourinho, der mit United auf Platz sieben der Premier League steht.

Und weiter erklärte der Coach: "Vor einigen Jahren haben die kleinen Vereine die großen regelrecht angefleht: 'Bitte nehmt meinen besten Spieler, ich brauche das Geld.'"

Video zum Thema

Nun habe sich das Blatt gewendet. "Sie müssen nicht mehr verkaufen", betonte Mourinho.

Daher habe auch ein Verein wie Manchester United nur geringe Chancen auf dem Transfermarkt.

"Außer man bezahlt astronomische Summen oder nimmt Spieler aus der zweiten Reihe, für die man aber auch teilweise astronomische Summen zahlen muss. Und Spieler aus der zweiten Reihe sind nicht gut genug für Manchester United."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige