Tottenham :Jose Mourinho stichelt gegen Manchester United

jose mourinho 2017 7
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com

Die Erfolgsserie von Tottenham nach dem Trainerwechsel von Mauricio Pochettino (47) zu Jose Mourinho ist gerissen. Bei den Red Devils verloren die Spurs 1:2.

Jose Mourinho spricht seinem Ex-Verein ab, das Niveau einer Top-Mannschaft zu haben, sondern sich als Außenseiter wohler zu fühlen.

"Wenn United gegen schwächere Teams schlechte Ergebnisse erzielt und dann gegen die großen Teams spielt, denken die Leute, dass es noch schwieriger für sie wird", sagte Mourinho nach der Partie.

Manchester United fühle sich aber wohl, wenn "die Verantwortung nicht bei ihnen liegt, das passt zu ihrem Spielstil", so The Special One.

Einen Rüffel hatte Mourinho für seine neue Mannschaft parat. Er habe seinen Spielern genau erklärt, wie Manchester United antreten werde: "Wir wussten, was wir tun müssen. Wir müssen uns selbst die Schuld geben."

Hintergrund


Dele Alli gibt seinem neuen Chef Recht, erklärte nach dem Spiel, man sei vielleicht "ein bisschen arrogant" und zu selbstsicher gewesen, so der englische Nationalspieler.

Der 23-Jährige weiter: " Wir haben gut gespielt, aber wir waren zu nachlässig. Dafür wirst du in solchen Spielen bestraft."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!