Real Madrid :Jose Mourinho wehrt sich gegen Lügen über seine Zeit bei Real Madrid


Jose Mourinho (55) hat Behauptungen widersprochen, laut denen Real Madrid unter seiner Regie zu defensiv aufgetreten sein soll.

  • Fussballeuropa RedaktionSonntag, 20.01.2019
Foto: Baranov E / Shutterstock.com
Anzeige

The Special One leitete zwischen 2010 und 2013 den Trainingsbetrieb bei Real Madrid.

Unter dem Starcoach zog Real erstmals seit Jahren wieder ins Halbfinale der Champions League ein, scheiterte jedoch dreimal in der Vorschlussrunde.

Immerhin holte Mourinho mit den Königlichen die Meisterschaft und und auch die Copa del Rey.  Dennoch gilt Mourinhos Ära im Bernabeu nicht als Erfolgsgeschichte.

Ein Vorwurf: Real Madrid habe zu defensiv gespielt. Doch Mourinho widerspricht energisch.

"Wir haben die Copa und die Liga mit einem Rekord von 100 Punkten gewonnen. Um 100 Punkte zu erhalten, müssen Sie Spiele gewinnen - viele Spiele - und wir haben einen Rekord für die meisten erzielten Tore aufgestellt", sagte er gegenüber BEIN SPORTS.

Doch die Leute würden gute Zeiten manchmal schnell vergessen, beschwert sich der ehemalige Real-Coach.

Video zum Thema

"Und wenn die Leute oft eine Lüge erzählen, halten es manche für wahr. Aber auch wenn man eine Lüge tausendmal erzählt, ist es immer noch eine Lüge."

Nach seiner Zeit bei Real Madrid arbeitete Mourinho für Chelsea, ehe er 2016 zu Manchester United wechselte. Mitte Dezember 2018 wurde er bei den Red Devils entlassen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige