Champions League :Jose Mourinho: Wie der FC Bayern den Ex-Real-Coach zum Weinen brachte

jose mourinho 2018 506
Foto: A_Lesik / Shutterstock.com

Dass Jose Mourinho in all seiner Emotionalität, die er meistens in Form von Wutausbrüchen oder Jubelarien nach außen kommen lässt, auch mal Tränen vergießen kann, gibt er gegenüber der MARCA zu verstehen.

"Mit Aitor Karanka (damaliger Co-Trainer; Anm. d. Red.) saß ich nach dem CL-Aus 2012 gegen Bayern weinend im Auto. Es war sehr hart, weil wir in dem Jahr eigentlich die Besten in Europa waren", teilt Mourinho den bisher emotionalsten Moment seiner Trainerlaufbahn.

Cristiano Ronaldo brachte Real Madrid damals nach dem 1:2 im Hinspiel schnell auf Finalkurs, der FC Bayern zog via Elfmeterschießen allerdings ins Endspiel ein – und verlor damals im "Finale dahoam" dem FC Chelsea mit 4:5 nach Elfmeterschießen.

Nachdem Mourinho mit dem FC Porto sowie Inter Mailand die Königsklasse gewonnen hatte, blieb ihm selbiger Erfolg mit Real verwehrt. Im Jahr 2012 wurde er lediglich Spanischer Meister.

Hintergrund


Nach seiner Zeit beim spanischen Rekordmeister heuerte Mourinho zum zweiten Mal beim FC Chelsea an, wurde dort englischer Meister.

Danach wechselte The Special One zu Manchester United, gewann Ligapokal, FA-Cup und Europa League. Seit 2019 trainiert er Tottenham.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!