Tottenham Hotspur :Jose Mourinho: "Zinedine Zidane ist froh, dass Gareth Bale gegangen ist"

gareth bale 2019 08 002
Foto: lev radin / Shutterstock.com

Gareth Bale hatte sich erst vor Kurzem zu seinen Beweggründen der Rückkehr zu Tottenham Hotspur geäußert und erläutert, dass Jose Mourinho einer der Hauptgründe für seinen Ortswechsel in den Londoner Norden war.

Im Gespräch mit SKY SPORTS hat auch Mourinho Stellung zum jüngsten Transfer-Vorkommnis genommen. "Ich habe mit Zinedine (Zidane; Anm d. Red.) nicht gesprochen, aber ich denke, dass er froh ist, dass er (Bale; Anm. d. Red.) gegangen ist", so der Portugiese.

Obwohl Zidane wieder und wieder klargestellt hat, dass es zwischen ihm und Bale keine atmosphärischen Spannungen gab, soll das Tischtuch zwischen dem Trainer von Real Madrid und dem schließlich gewechselten Waliser schon lange zerschnitten sein.

jose mourinho 2018 1510 10
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Bis zu 22 Millionen Euro sollen sich die Spurs die Heimkehr ihres verlorenen Sohnes kosten lassen. Bale ist zunächst für die laufende Saison ausgeliehen. Bales Vertreter Jonathan Barnett hatte in einem Zwischenton bereits durchsickern lassen, dass sich alle Seiten eine dauerhafte Zusammenarbeit wünschen.

"Gareth ist natürlich glücklich, hier zu sein. Und hoffentlich sind wir das alle am Ende der Saison, damit er bleiben kann", macht Mourinho deutlich, dass auch er das Engagement längerfristig laufen lassen möchte.

Hintergrund


"Ich weiß nicht, wann Gareth Bale fit sein wird"

Zum aktuellen Zeitpunkt ist unklar, wann Bale das erste Mal in einem Pflichtspiel wieder für die Spurs zum Einsatz kommen wird. Im Rahmen des Medizinchecks wurde eine leichte Knieverletzung diagnostiziert.

Mourinho kann noch keinen genauen Starttermin nennen: "Ich weiß nicht, wann er fit sein wird. Er arbeitet derzeit mit der medizinischen Abteilung. Wenn er wieder zurück ist, wird es der Spieler sein, der er ist."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!