FC Barcelona :Josep Maria Bartomeu: Umstrittener Barça-Boss bekommt Rückendeckung

josep maria bartomeu 2020 200
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Das Misstrauensvotum wurde in die Wege geleitet. 20.000 Stimmen von Barça-Mitgliedern reichten aus, um eine Abstimmung über die Absetzung von Präsident Josep Maria Bartomeu herbeizuführen.

Der Barça-Boss steht seit Monaten in der Kritik. Einige Kritikpunkte: Unerlaubte Kontaktaufnahme zu Antoine Griezmann, Social-Media-Gate, Wortbruch gegenüber Lionel Messi.

"Bartomeu hat es nicht verdient, dass wir ihn rauswerfen"

Die Kritiker an Bartomeu sind zahlreich, doch der 57-Jährige hat auch prominente Unterstützer. Ex-Präsident Sandro Rosell lobte bereits die Verdienste seines Ex-Vize-Präsidenten bei der Internationalen Vermarktung. Und auch Joan Gaspart stützt Bartomeu.

Hintergrund


"Bartomeu hat es nicht verdient, dass wir ihn rauswerfen. Ich persönlich glaube, dass das Misstrauensvotum trotz der vielen Leute, die es unterstützt haben, keine Erfolg haben wird", erklärte Gaspart.

Es ist eine Zweidrittelmehrheit notwendig, um Barcelona vor den turnusmäßigen Neuwahlen im März 2021 aus dem Amt zu heben. "Ich bin sicher, dass diejenigen, die die schweigende Mehrheit der 100.000 Mitglieder am Tag der Abstimmung ihre Stimme abgeben wird. Sie werden das Misstrauensvotum nicht unterstützen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!