Paris Saint-Germain :Julian Draxler kein Thema mehr bei Hertha BSC

julian draxler marco verratti
Foto: daykung / Shutterstock.com

Julian Draxler darf Paris Saint-Germain verlassen. Französischen Medienberichten zufolge will die Hertha aus Berlin nach dem ersten Versuch im Januar einen zweiten Anlauf starten.

Doch der KICKER berichtet: Julian Draxler will auch zukünftig international spielen. Eine Perspektive, die der deutsche Hauptstadt-Klub dem Ex-Schalker kurzfristig nicht bieten kann.

Außerdem passen Draxlers Gehaltsvorstellungen - derzeit soll der deutsche Nationalspieler sieben Millionen Euro netto pro Jahr kassieren - wohl nicht ins Budget der Berliner. Daher sei "kein neuerlicher Vorstoß bei Draxler vorgesehen."

Sportdirektor Michael Preetz und Chefcoach Bruno Labbadia planen im offensiven Mittelfeld indes wieder mit Ondrej Duda (25, derzeit an Norwich City verliehen), der von Ex-Coach Jürgen Klinsmann aussortiert worden war.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!