Manchester City :Julian Nagelsmann als Guardiola-Erbe? Leipzig hat keine Schmerzgrenze

josep guardiola 2020 218
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Mit dem Auswärts-3:0 gegen Olympique Marseille fuhr Manchester City am Dienstagabend den zweiten ungefährdeten Sieg in der Champions League ein. Pep Guardiola ist Anführer des Ganzen. Der Vertrag des Katalanen läuft allerdings aus, der heiß ersehnte Königsklassen-Titel ist in seiner bisher vierjährigen Amtszeit nicht zum Greifen nahe gewesen.

Aus England war zu vernehmen, dass die Klubobersten eine Auswahlliste an Kandidaten erstellt haben sollen, die Guardiola bei Nicht-Verlängerung beerben könnten. Neben Mauricio Pochettino soll auch Julian Nagelsmann dieser Schattenliste angehören.

"In der Hinsicht bin ich total entspannt. Julians Vertrag läuft bis 2023", sagt Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig, in der SPORT BILD auf die Frage, ob Nagelsmann ohne Titel zu halten wäre.

julian nagelsmann 2020 101
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Er fügt an: "Mit ihm haben wir bereits in seinem ersten Jahr die erfolgreichste Saison unserer Klubgeschichte gespielt. Er hat uns ins Halbfinale der Champions League geführt. Deswegen habe ich auch nicht das Gefühl, dass RB ein unattraktiver, stagnierender Verein für ihn ist – ganz im Gegenteil."

Hintergrund


Ein Klub, der an Nagelsmanns Trainerdiensten interessiert ist, hat sich bei Mintzlaff Stand jetzt nicht gemeldet. Der von einem Getränkehersteller aus Fuschl am See finanzierte Bundesliga-Klub ist traditionell nicht auf Einnahmen angewiesen, was auch im Fall Nagelsmann einer besseren Verhandlungsposition entspricht.

RB selbst hatte für Nagelsmann im Sommer vorigen Jahres fünf Millionen Euro Ablöse gezahlt. Eine Schmerzgrenze gibt es nicht. "Es nutzt einem nichts, viel Geld zu bekommen, wenn dann der wichtigste Mann im Verein weg ist, um die Mannschaft zu führen und weiterzuentwickeln", erklärt Mintzlaff.