FC Barcelona :Junior Firpo will bei Barça nicht nur Backup sein


Junior Firpo ist der neue Linksverteidiger des FC Barcelona. Eingeplant ist er als Backup für Stammhalter Jordi Alba. Doch der Neuzugang will sich nicht mit einem Bankplatz begnügen.

  • Tobias KrentscherDonnerstag, 08.08.2019
Foto: A.Ivanov_Football / Shutterstock.com
Anzeige

Junior Firpo (22) hofft nach seinem Wechsel von Betis Sevilla zum FC Barcelona auf viele Spielanteile.

"Ich möchte hier wirklich spielen, ich weiß, woher ich komme und was ich vor mir habe", sagte der spanische U21-Nationalspieler auf seiner ersten Pressekonferenz als Barça-Spieler.

Und weiter: "Jordi ist einer der ganz Großen und ein Vorbild. Ich werde versuchen, von ihm zu lernen und es Valverde schwer zu machen."

Barça legt für Junior Firpo 18 Millionen Euro auf den Tisch von Betis Sevilla. Durch Boni kann die Ablösesumme auf 30 Mio. ansteigen.

Nach seinem Wechsel gab es Wirbel um einen alten Tweet von Junior Firpo. Als 15-Jähriger hatte er Lionel Messi beleidigt.

Dies bezeichnete der Linksverteidiger bereits als Teenager-Dummheit. Auf der PK wollte Junior Firpo nicht mehr darauf eingehen.

Video zum Thema

Allerdings scheint der alte Tweet im Mannschaftskreis der Katalanen nicht für Verärgerung gesorgt zu haben. Er sei " sehr gut aufgenommen" worden, erklärt Firpo. Das Thema sei bereits Vergangenheit.

Gegenwart ist indes der Testspielsieg der Katalanen über den SSC Neapel, bei dem Junior Firpo von Beginn an mitwirkte.

Barça gewann dank der Tore von Sergio Busquets (38.) und Ivan Rakitic (79.) mit 2:1. Für Napoli traf Samuel Umtiti per Eigentor.

Neben Junior Firpo stellte Barça-Coach Ernesto Valverde (55) weitere Youngster von Beginn an auf (Moussa Wague, Jean-Clair Todibo, Riqui Puig, Carles Perez).

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige