Anzeige

Transfermarkt :Jupp Heynckes: Interesse von Real Madrid, Monaco und Moskau

jupp heynckes pk bvb
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com
Anzeige

Am Samstag absolviert Jupp Heynckes mit dem FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach nach eigenen Aussagen sein letztes Bundesligaspiel als Trainer. Über ein Engagement im Ausland würde Heynckes außerdem nur nachdenken, wenn er "zehn oder fünfzehn Jahre jünger wäre".

Es deutet also alles auf sein Karriereende hin. Trotz der klaren Aussagen haben allerdings weiterhin einige renommierte Klubs Interesse an einer Verpflichtung des 68-Jährigen.

Wie der "kicker" am Donnerstag berichtet, hat Real Madrid Heynckes bereits kontaktiert. Die Madrilenen sind auf der Suche nach einem Nachfolger für Jose Mourinho, der vor der Rückkehr zum FC Chelsea steht.

Neben Wunschlösung Carlo Ancelotti wird Jupp Heynckes, der mit den "Blancos" 1998 die Champions League gewann, der Job in der Hauptstadt zugetraut.

Zudem haben laut "kicker" auch ein Verein aus Moskau sowie der neureiche französische Aufsteiger AS Monaco Heynckes auf der Liste. Heynckes bestätigte das Interesse aus dem Ausland: "Natürlich habe ich Auslandsangebote."

Nach den Aussagen der vergangenen Tage scheint es jedoch unwahrscheinlich, dass Heynckes nochmals einen Trainerjob übernimmt. Wobei Ex-Klub Real Madrid den 68-Jährigen wohl noch am ehesten umstimmen könnte.

Folge uns auf Google News!