Liverpool :Jürgen Klopp hatte Diogo Jota schon vor drei Jahren im Blick

jurgen klopp 2019 10 4
Foto: Review News / Shutterstock.com

Jürgen Klopp hatte früh mit sich ausgemacht, dass er Diogo Jota zum FC Liverpool holen will. Und zwar bereits, als der 2017 von Atletico Madrid auf Leihbasis zu den Wolverhampton Wanderers gewechselt war.

"Diogo gefiel mir ehrlich gesagt vom ersten Spiel an, als ich ihn für die Wolves spielen sah. So ist es nun mal", wird Klopp auf der UEFA-Homepage zitiert. Damals trat Wolverhampton noch in der Championship an. Jota hatte mit 23 Torbeteiligungen großen Anteil an der späteren Rückkehr in die Premier League.

"Er hatte natürlich keine Ahnung davon, aber für mich war immer klar, dass ich mich für ihn entscheiden würde, wenn ein Transfer in Reichweite wäre", offenbart Klopp. "Er ist sehr, sehr interessant und hat bisher eine aufregende Karriere hingelegt: was er gemacht hat, wo er herkommt, die Spielzüge, die er gemacht hat, bam bam bam."

Hintergrund


Die Reds schlugen schließlich, auf Klopps Geheiß, im September zu und holten Jota an die Anfield Road. Seitdem brilliert der Portugiese mit neun Toren in 15 Pflichtspielen. Es dürfte genau das sein, was Klopp erwartet hatte.

"Ich mochte die Disziplin, die er zeigte, plus die Kreativität, die er zeigte, plus die Lust, die er zeigte", zählt Klopp einige Attribute auf. "Und seine Fähigkeiten sind sowieso ziemlich gut, also habe ich viele gute Zeichen bekommen, bevor wir ihn unter Vertrag genommen haben, dass es klappen könnte."