Champions League :Jürgen Klopp lobt die Bayern - nennt aber auch den Glücksfaktor

jurgen klopp 2020 126
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Es ist schon wieder ein Jahr her, als Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool die Champions League gewonnen hatte. Der FC Bayern hat sich inzwischen zum würdigen Nachfolger des englischen Topklubs aufgespielt. Klopp verherrlicht im ZDF die Münchner Auftritte in der höchsten Klub-Spielklasse Europas.

Klopps Lobes-Bannstrahl traf zuvorderst Bayern-Trainer Hansi Flick. Es sei schwierig, in acht Monaten mehr Geschichte zu schreiben als er, huldigte Klopp seinem deutschen Amtskollegen. Im Grunde genommen habe Deutschland aber auch ein bisschen Glück gehabt, "dass im ganzen Terminchaos ihr Terminchaos am besten zur Champions League gepasst" habe.

Ungeachtet dessen sei der FC Bayern im Moment "ganz sicher eine der absolute, absoluten Top-Mannschaften" auf dem Fußballplaneten. Klopp schwärmt überdies vom Personal, das Flick zur Verfügung steht.

Hintergrund


Demnach sei der Münchner Kader "sensationell" bestückt: "Sie haben auf allen Positionen absolute Weltklasse-Spieler - im richtigen Alter." Der gebürtige Stuttgarter kenne in England allerdings ein paar Mannschaften, die Bayern an einem bestimmten Tag schlagen können – welche Klubs er meint, lässt Klopp offen.

Dass mit den Bayern und Paris Saint-Germain eine deutsche und eine französische Mannschaft im Finale der Champions League standen, vermag Klopp nicht allzu hoch hängen. "Ob das jetzt die große Aussage über den deutschen oder französischen Fußball ist, weiß ich nicht", sagt Klopp, der anfügt, dass dies generell aber auch "gar nicht so wichtig" sei.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!