Roma-Leihgabe :Justin Kluivert erklärt: Das kann ich besser als mein berühmter Papa

justin kluivert 2020 10003
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Mit der Verpflichtung von Justin Kluivert (21) ist den Machern von RB Leipzig ein Transfer-Coup gelungen. Der niederländische Flügelstürmer gilt als hochtalentiert, hat zudem einen großen Namen.

Mehrere Top-Klubs hatten Interesse an dem Sohn von Barça-Legende Patrick Kluivert gezeigt, dass die Sachsen den Zuschlag erhielten, ist offenbar auch Ex-Stürmer Patrik Schick zu verdanken, der bei Justin Kluivert in den höchsten Tönen vom Dosen-Klub gesprochen hatte.

"Super Trainer, eine super Mannschaft und ein super Umfeld"

"Er hat mir gesagt, dass ich hier einen super Trainer, eine super Mannschaft und ein super Umfeld finde und den Schritt nicht bereuen werde. Er selbst hat sich hier ja auch richtig stark entwickelt", berichtet Kluivert gegenüber der SPORT BILD.

justin kluivert 2020 10001
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Kluivert kam - ebenfalls wie zuvor Schick - auf Leihbasis vom AS Rom zum deutschen Champions-League-Teilnehmer. Mit ausschlaggebend für die Vereinswahl des Niederländers war auch ein Gespräch mit Sportdirektor Markus Krösche.

Hintergrund


"Dieses Gespräch, den Eindruck, den ich vom Klub hatte, diese Spiele, die ich live im TV gesehen habe – all das hat für ein sehr gutes Gefühl gesorgt, sodass ich und meine engen Freunde gesagt haben: Leipzig passt perfekt zu mir", berichtet der Ex-Ajax-Shooting-Star von seiner Entscheidungsfindung.

Justin Kluivert über Papa Patrick: "Ich bin auf jeden Fall schneller…"

Beraten wurde Kluivert junior bei seiner Wahl sicherlich auch von Papa Patrick. Der Ex-Nationalstürmer (79 Einsätze, 40 Tore) ist ein wichtiger Ratgeber des Flügelstürmers.

justin kluivert 2020 10002
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

"Wir sprechen viel über Fußball, die Karriere und meine Leistungen – vor allem über die schlechten Spiele. Wir analysieren, was ich beim nächsten Mal besser machen kann. Über gute Leistungen sprechen wir kaum", verrät der Jungstar.

Seinem Vater, der mit Barcelona, Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven neun Titel gewonnen hatte, glaubt Justin Kluivert etwas vorauszuhaben: "Ich bin auf jeden Fall schneller. Und ich kann auch ein bisschen besser dribbeln."

Es gibt aber auch Skills, die Justin gerne von seinem Vater hätte: "Seine Kopfballstärke. Da kann ich mich steigern. Allerdings bin ich auch fast zwanzig Zentimeter kleiner", erklärt er lachend.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!