Fabio Paratici spricht :Juve-Manager erklärt: Warum ein Wechsel von Luis Suarez kein Thema ist

luis suarez 2016 7
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Zuletzt war sogar von einer Einigung zwischen Juventus Turin und Luis Suarez berichtet worden. Diese mag vielleicht tatsächlich getroffen worden sein, ein Wechsel zur Alten Dame ist aber trotz allem geplatzt.

"Der Name Suarez kann von unserer Liste gestrichen werden", sagte Sportdirektor Fabio Paratici im Rahmen des Saisonauftakts gegen Sampdoria Genua (3:0). Knackpunkt sei die lange Wartezeit des neuen Passes gewesen, der nicht vor der Meldefrist zur Champions League eingetroffen wäre.

"Wir haben die Suarez-Option bewertet, als sie uns vorgeschlagen wurde. Er war gerade dabei, die italienische Staatsbürgerschaft zu erhalten, also haben wir die Möglichkeit geprüft, ihn rechtzeitig zu melden. Das ist nicht möglich, also war er nie wirklich nahe dran", erläuterte Paratici.

Hintergrund


Fakt ist: Juve will nach dem Abgang von Gonzalo Higuain zu Inter Miami einen weiteren Stürmer verpflichten. Seit Tagen halten sich die Mutmaßungen über Edin Dzeko und Arkadiusz Milik.

Der italienische Serienmeister verfüge über mehr Optionen als nur Dzeko, versichert Paratici: "Wir wissen, was wir wollen. Wir arbeiten an der Verpflichtung eines Stürmers, der mit Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala zusammenarbeiten kann."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!