Juventus Turin :Juve statt Barça: Matthijs de Ligt erklärt seine Vereinswahl

matthijs de ligt juventus turin
Foto: HeukersMedia / Shutterstock.com
Anzeige

PSG und der FC Barcelona gingen im vergangenen Sommer leer aus, als sie sich um Matthijs de Ligt bemühten. Der Mannschaftskapitän von Ajax Amsterdam wechselte zu Juventus Turin.

85 Millionen Euro - die Ablöse ist zahlbar in Raten - wechselten den Besitzer. Doch warum wählte de Ligt die Bianconeri?

Gegenüber ZIGGO SPORT begründet der 20-Jährige: "Ich hatte Angebote von Juventus, PSG und Barcelona. Ich habe alle Optionen bewertet und am Ende des Tages festgestellt, dass ich mich bei Juve am schnellsten weiterentwickeln kann. "

Matthijs de Ligt weiter: "Sie haben einen bestimmten Stil und ich wusste, dass es mich zu einem vollständigeren Abwehrspieler machen würde, hier zu sein."

Der Youngster orientiert sich dabei an zwei seiner Mannschaftskollegen. "Bonucci und Chiellini sind Spieler, die neun Jahre lang alles gewonnen haben und wissen, worum es geht."

Anzeige

Ihm sei ans Herz gelegt worden, vor allem von Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini zu lernen, berichtet de Ligt.

Was womöglich auch eine Rolle bei der Entscheidungsfindung des Nationalverteidigers gespielt hat: Bei Juve kassiert de Ligt bis zu 12 Millionen Euro netto Gehalt pro Jahr - deutlich mehr als er bei Barça oder PSG erhalten hätte.

Anzeige