Real Madrid :Juve und Co.: Italienischer Dreikampf um Isco Alarcon

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Seitdem Isco Alarcon (26) bei Real Madrid unter Chefcoach Santiago Solari keine Rolle mehr spielt, wird über einen Abschied des Edeltechnikers spekuliert.

Vor allem Juventus Turin soll heiß auf den spanischen Nationalspieler sein. Juve ist aber nicht der einzige italienische Verein, der den 26-Jährigen lockt.

Laut dem CORRIERE DELLA SERA will auch Inter Isco - und bietet einen Tausch mit Top-Torjäger Mauro Icardi an.

Beim SSC Neapel gibt es ebenfalls Interesse.

Offenbar ist Coach Carlo Ancelotti, der von 2013 bis 2015 mit Isco bei Real Madrid zusammenarbeitete, die treibende Kraft hinter den Bemühungen.

Was alle Interessenten gemeinsam haben: Sie sind auf ein Entgegenkommen von Real Madrid angewiesen, denn Isco ist langfristig (Vertrag bis 2022) gebunden und teuer (Ausstiegsklausel liegt bei 700 Millionen Euro).

Anzeige