Juventus Turin :30 Millionen: Juventus nimmt Aurelien Tchouameni ins Visier

massimiliano allegri 2020 01 011
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

In den letzten Zügen der vergangenen Transferperiode wurde Aurelien Tchouameni als Last-Minute-Neuzugang der Bianconeri gehandelt, zu einem Transfer kam es allerdings nicht.

Coach Massimiliano Allegri (54) und Manager Federico Cherubini haben den jungen Franzosen aber nach wie vor auf dem Schirm. Das berichtet TuttoJuve mit Verweis auf Eurosport.

Hintergrund

Als Ablösesumme werden 30 Millionen Euro gehandelt. Eine Summe, die die klammen Norditaliener derzeit nicht aufbringen können. Zuvor finanzieller Spielraum geschaffen werden. Ein Verkaufskandidat ist Weston McKennie (23), der mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht wird.

weston mckennie 2020 10000
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Auch Aaron Ramsey (30) darf Italiens Rekordmeister dem Vernehmen nach Verlassen. Allerdings ist es schwierig, in Pandemiezeiten einen Abnehmer für den Großverdiener zu finden, der 2019 ablösefrei vom FC Arsenal den Weg in den Piemont gefunden hatte.

Aurelien Tchouameni kostete 18 Millionen Euro

Aurelien Tchouameni steht seit Januar 2020 im Fürstentum unter Vertrag. Die Monegassen machten 18 Millionen Euro Ablöse locker, um den defensiven Mittelfeldspieler von Girondins Bordeaux loszueisen.

Video zum Thema