Juventus Turin 40 Millionen: Juventus geht für Marco Asensio in die Vollen

getty marco asensio 22033124
Foto: / Getty Images

Wie das spanische Onlineportal todofichajes.com in Erfahrung gebracht hat, haben die Bianconeri Asensio als Nachfolger für Paulo Dybala (28, Vertrag läuft aus) im Blick. Dybala wird die alte Dame am Saisonende verlassen.

Um Asensio aus Madrid loszueisen sollen die Bosse von Italiens Rekordmeister 40 Millionen Euro freigegeben haben. Real soll angesichts von Asensios Restvertragslaufzeit bis 2023 einem Verkauf positiv gegenüberstehen, fordert aber dem Vernehmen nach 50 Millionen Euro.

Marco Asensio droht im nächsten Jahr die Ersatzbank

Asensio kommt unter Carlo Ancelotti (62) regelmäßig auf der rechten Offensivseite zum Einsatz. In der kommenden Saison könnten die Spielanteile des gebürtigen Mallorquiners aber deutlich sinken, wenn Real Madrid die geplante Verpflichtung von Kylian Mbappe (23) von Paris Saint-Germain eintütet. Da Karim Benzema in der Zentrale weiterhin gesetzt sein dürfte, wird Mbappe wohl auf rechts ausweichen – für Asensio bliebe da nur wenig Platz.

Juventus Turin