#AllegriOut: Druck auf Juve-Coach Allegri wächst nach Vorrunden-Aus

26.10.2022 um 08:23 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
massimiliano allegri
Massimiliano Allegri scheitert mit Juventus Turin in der Champions-League-Vorrunde - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Massimiliano Allegri konnte sich mit zuletzt zwei Siegen von Juventus Turin in der Liga gegen den FC Turin und Empoli etwas Luft verschaffen, seit Dienstagabend weht dem Trainer von Juventus Turin aber wieder heftiger Gegenwind entgegen.

Juventus verpasste durch eine 3:4-Niederlage bei Benfica Lissabon den Einzug in die KO-Runde. Nach fünf Spielen haben die Bianconeri nur drei magere Punkte gesammelt. So schlecht war der Rekordmeister noch nie in der Königsklasse.

Es droht der letzte Tabellenplatz der Vorrunde

Es droht sogar der Super-Gau. Der Tabellendritte könnte am letzten Spieltag noch von den punktgleichen Israelis von Maccabi Haifa verdrängt werden, sollten diese gegen Benfica Lissabon punkten und Juve gegen Paris Saint-Germain nichts holen. Das Ziel lautet nun Europa League. "Wir müssen sie erreichen, aber es ist nicht einfach gegen PSG", gibt der 55-Jähige zu bedenken.

Allegri zeigt sich kämpferisch

Nach der Pleite in Portugal wächst der Frust der Fans. Der Hashtag #AllegriOut landete weit oben in den Twitter-Trends. Der Juve-Coach zeigt sich kämpferisch. Allegri wiederholte, dass er nicht an einen Rücktritt denke: "Im Fußball gibt es auch Niederlagen, es gibt diese Abende. Aber ab morgen müssen wir uns zurückkämpfen."

getty massimiliano allegri 22102637
Allegri spricht seiner Mannschaft das Vertrauen aus - Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Allegri vertraut seiner Mannschaft. "Ich habe außergewöhnliche Jungs, die geben kein Zentimeter auf. Es gibt Zeiten, in denen dich der Fußball auf die Probe stellt, wie nach Niederlagen wieder dieser", betont der sechsmalige italienische Meistertrainer (1x AC Mailand, 5x Juventus Turin).

Juventus trifft in der Serie A auf Lecce

Für Allegri gilt es jetzt, zumindest in der Serie A mit den Bianconeri in der Erfolgsspur zu bleiben. Der Tabellenachte trifft am Wochenende aufwärts auf den Tabellen-17. Lecce (Samstag, 18 Uhr). Mit dem dritten Sieg in Serie könnte der Rekordmeister im Optimalfall bis auf den 5. Rang vorrücken. Sollte Juve patzten, würde der Druck auf Allegri weiter zunehmen.

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG