Juventus Turin :Alte Dame informiert sich über Mustafi

shkodran mustafi
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Wie der italienische Transfer-Experte Gianluca Di Marzio erfahren haben will, hat sich der Serienmeister der Serie A umfassend mit dem Nationalverteidiger beschäftigt.

Offenbar sind die Bianconeri zu dem Schluss gekommen, dass der EM-Fahrer die gewünschte Verstärkung für die Innenverteidigung von Chefcoach Massimiliano Allegri (48) wäre.

Allerdings gibt es im Werben um den Abwehrakteur zwei Knackpunkte: Zum einen soll Valencia mindestens 25 Millionen Euro Ablöse verlangen. Als Ausstiegsklausel sind sogar 50 Millionen Euro im Vertrag des Innenverteidiger verankert.

Hintergrund


Außerdem ist Juventus Turin mit seinem Interesse an dem Weltmeister keinesfalls alleine. Mustafi wurde in den vergangenen Wochen bereits bei Borussia Dortmund und Barcelona gehandelt.

Zudem strecken Di Marzio zufolge gleich mehrere italienische Vereine (Inter Mailand, Milan, AS Rom, Napoli) ihre Fühler nach dem Ex-Spieler von Sampdoria Genua aus.