Juventus Turin :60 Millionen: Alte Dame gibt Gas bei Stürmersuche

massimiliano allegri 2021 3
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Magere 14 Tore produzierte Juventus Turin an den ersten zehn Spieltagen der Serie A 2021/2022. Ein Armutszeugnis für den stolzen Rekordmeister, gerade weil Hochkaräter wie Paulo Dybala, Alvaro Morata und Federico Chiesa im Kader von Coach Max Allegri stehen.

Die Bosse um Manager Federico Cherubini planen im Januar die Verpflichtung einer neuen Kraft für mehr Tore. Laut der Gazzetta dello Sport ist Dusan Vlahovic (21) vom AC Florenz der Auserwählte.

Hintergrund

Der Serbe will seinen 2023 auslaufenden Vertrag in der Toskana nicht verlängern, daher steht spätestens Ende Juni kommenden Jahres ein Verkauf auf der Agenda. Juve will den Angreifer der Sporttageszeitung zufolge aber bereits im Januar verpflichten.

Als Ablösesumme stehen 60 Millionen Euro im Raum. Dass die klammen Bianconeri diese Summe in einem Rutsch überweisen, erscheint jedoch unwahrscheinlich. Die Fiorentina müsste wohl eine Ratenzahlung über mehrere Jahre oder eine Leihe mit Kaufpflicht akzeptieren - sonst ist ein Vlahovic-Wechsel in den Piemont utopisch.

Video zum Thema