Juventus Turin Arthur und Lionel Messi: Wiedervereinigung dank Spielertausch?

imago arthur lionel messi 211221
Foto: ZUMA Wire / imago images

Arthur Melo hat bei Juventus Turin einen schweren Stand. Von Cheftrainer Massimiliano Allegri wurde er nach einer Disziplinlosigkeit am vergangenen Wochenende aus dem Kader gestrichen. Unter dem sechsfachen Scudetto-Sieger, der im vergangenen Sommer zwei Jahre nach seinem Abschied zurückgeholt wurde, hat der Brasilianer ohnehin einen schweren Stand. Einen Stammplatz konnte sich Arthur bisher noch nicht erobern.

Juve würde sich italienischen Medienberichten zufolge gerne von Arthur trennen. Er ist einer von mehreren Verkaufskandidaten, die im Winter zu Geld gemacht werden sollen. Laut Gazzetta dello Sport schwebt den Bossen von Juve aber auch ein Tauschgeschäft vor.

Tauschen Arthur und Mauro Icardi die Trikots?

Der Sporttageszeitung zufolge haben die Bianconeri Paris Saint-Germain vorgeschlagen, Arthur gegen Stürmer Mauro Icardi (28, Vertrag bis 2024) einzutauschen. Der argentinische Angreifer ist nur noch Ersatz, würde dem Vernehmen nach gerne nach Italien zurückkehren, wo er für Inter Mailand und Sampdoria Genua Tore wie am Fließband erzielt hatte.

Juventus Turin

Juve hatte Icardi schon einige Male auf seinem Einkaufszettel, zuletzt 2018, als man stattdessen Cristiano Ronaldo verpflichtete. Sollte sich PSG auf das Tauschangebot aus dem Piemont einlassen, würde Arthur wieder auf Lionel Messi treffen.

Beide hatten von 2018 bis 2020 gemeinsam für Barça gespielt und den spanischen Superpokal sowie die Meisterschaft gewonnen. In Paris würde der Brasilianer zudem auch seine Landsleute und Nationalmannschaftskollegen Marquinhos und Neymar treffen.  Dass Arthur Juve durchaus verlassen will, ließ unlängst sein Berater durchblicken.

"Es ist eine Schande, einen Spieler dieser Klasse auf der Bank sitzen zu lassen", schimpfte Federico Pastorello und erklärte vielsagend: "Es gibt Interesse von Vereinen aus La Liga, der Premier League und der Serie A."