Beraterin klärt auf: So steht es um Paul Pogba

07.12.2022 um 17:00 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
paul pogba
Paul Pogba wartet noch auf sein Pflichtspieldebüt in der laufenden Saison - Foto: / Getty Images

Paul Pogba wird wohl in Kürze auf den Rasen zurückkehren. "Meiner Meinung nach ist er mental absolut bereit, er ist sehr motiviert und hat große Lust zu spielen", sagte Beraterin Rafaela Pimenta  gegenüber Tuttomercatoweb. Körperlich sei laut den Ärzten "alles in Ordnung."

Paul Pogba wechselte im vergangenen Sommer zurück zu Juve - sechs Jahre nach seinem Abschied zu Manchester United. In der Saisonvorbereitung verletzte sich der Franzose, verpasste nicht nur alle bisherigen Pflichtspiele der Saison 2022/2023, sondern auch die Weltmeisterschaft in Katar.

Bei der WM 2022 zog die Equipe Tricolore auch ohne den 29-Jährigen ins Viertelfinale ein. Im Achtelfinale besiegte der amtierende Weltmeister Polen nach Toren von Olivier Giroud (44. Spielminute) und Kylian Mbappe (74., 90. +1) mit 3:1. Robert Lewandowski konnte nur Ergebniskosmetik betreiben (90.+9).

Die Leidenszeit von Paul Pogba wird laut Rafaela Pimenta indes bald beendet sein. "Wir werden ihn so schnell wie möglich auf dem Platz sehen", betont die Spielervermittlerin.

getty paul pogba 22120719
Paul Pogba könnte am 4. Januar sein Comeback feiern - Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Pogba-Comback gegen Cremonese?

Auch Tuttosport berichtet, dass Pogbas Comeback näher rücke. Der Franzose arbeitet der Sporttageszeitung zufolge am Wochenende im Gym und legte eine individuelle Trainingseinheit hin, in den kommenden Tagen soll Pogba schrittweise ins Mannschaftstraining einsteigen und das Pensum weiter steigern.

Ende Dezember sollen medizinische Tests auf dem Programm stehen. Dann könnte Pogba grünes Licht für die Rückkehr in den Spielbetrieb erhalten. Die Alte Dame steigt am 4. Januar mit dem Auswärtsspiel bei Cremonese in den 16. Spieltag der Serie A ein.

Der Rekordmeister will seine Aufholjagd auch im neuen Jahr fortsetzen, die ihn zuletzt nach fünf Siegen in Serie auf den dritten Tabellenplatz befördert hat.

Verwendete Quellen: tuttomercatoweb.com