Nach 16 Jahren

Cristiano Ronaldo macht eine ganz neue Erfahrung

10.03.2021 um 21:06 Uhr
cristiano ronaldo 2021 16
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Video zum Thema

Durch einen Doppelpack von Sergio Oliveira schaffte der FC Porto mit einer 2:3-Niederlage bei Juventus Turin den Einzug ins Achtelfinale. Das Hinspiel zu Hause hatte Porto 2:1 gewonnen.

Italiens Rekordmeister spielte inklusive Verlängerung fast 80 Minuten in Überzahl, eine gute Leistung zeigten aber nur wenige (Juan Cuadrado, Federico Chiesa).

Kaum zu sehen war Cristiano Ronaldo. Der Superstar machte eine ganz neue Erfahrung, schaffte erstmals seit 16 Jahren keinen eigenen Treffer in der KO-Runde der Champions League.

Juventus Turin

Mehr noch: Dem Portugiesen wird eine Mitschuld am frühen Aus gegeben. Trainerlegende Fabio Capello kritisiert das Abwehrverhalten Ronaldos in der Mauer beim Freistoß-Gegentreffer in der 115. Spielminute.

"Unverzeihlich": Fabio Capello kritisiert Cristiano Ronaldo

Juve habe schlimme Fehler gemacht, so Capello gegenüber SKY SPORT ITALIA: "Der erste Gegentreffer im Hinspiel war ein Geschenk, ebenso wie der Elfmeter vor dem 0:1. Demiral war zu naiv."

Und weiter: "Aber das ist das Schlimmste: Cristiano Ronaldo springt hoch und dreht sich aus der Mauer weg. Wer in der Mauer steht, darf keine Angst haben, getroffen zu werden. Es ist ein unverzeihlicher Fehler. Dafür gibt es keine Ausreden."

Cristiano Ronaldo: Hintergrund

Anzeige