Juventus Turin :Cristiano Ronaldo schickt seinen Berater auf Erkundungstour

cristiano ronaldo 2020 10007
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

In der Öffentlichkeit schweigt sich Cristiano Ronaldo wie gewohnt zu den Spekulationen um seine Person aus. Vor allem in Italien ist der Superstar seit dem erneut früheren Ausscheiden von Juventus Turin in der Champions League ein gerne in Gebrauch genommenes Spekulationsobjekt.

Nun wartet die GAZZETTA DELLO SPORT erneut mit brisanten Informationen auf. Demnach hat Ronaldo seinen Berater Jorge Mendes damit beauftragt, den Markt zu sondieren. Nicht mehr rundum zufrieden sei Ronaldo in Turin, heißt es im Zuge dessen.

Hintergrund

Der mögliche neue Arbeitgeber soll wie zuletzt häufig kolportiert aber nicht Paris Saint-Germain werden. Mendes soll sich auf Anordnung seines Starklienten bei Manchester United umhören, wie dort die Meinungen bezüglich einer Reunion wären. Zwischen 2003 und 2009 hatte CR7 im Old Trafford gespielt.

Nach der geplatzten Super League schloss Florentino Perez erst in dieser Woche eine Ronaldo-Rückkehr zu Real Madrid endgültig aus. "Eine Rückkehr von Cristiano? Nein. Er hat einen Vertrag bei Juventus und es ergibt keinen Sinn, ihn zurückzuholen", sagte der Vereinspräsident.

Im Piemont sind die Bestrebungen trotz der anhaltenden Wechselgerüchte ebenfalls klar. "Wir haben beschlossen, Cristiano Ronaldo zu behalten. Er ist der beste Spieler der Welt und er wird bei uns bleiben", sagte Juve-Sportdirektor Fabio Paratici.

Video zum Thema