Juventus Turin :Cristiano Ronaldo soll Kylian Mbappe ersetzen – Tausch mit Mauro Icardi?

cristiano ronaldo 2021 15
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

Paris Saint-Germain baggerte bereits mehrfach an Cristiano Ronaldo, zuletzt bevor der fünffache Weltfußballer von Real Madrid 2018 zu Juventus Turin wechselte.

Präsident Nasser Al-Khelaifi hat nun offenbar vor, einen weiteren Anlauf beim wohl bekanntesten Fußballer des Planeten (über 400 Millionen Follower auf Twitter, Facebook und Instagram) zu starten. Laut TUTTOSPORT ist CR7 der Auserwählte, sollte Kylian Mbappe seinen 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

Medienberichten zufolge hat Mbappe sich gegen eine Verlängerung und für einen Wechsel zu Real Madrid und seinem Idol Zinedine Zidane entschieden.

Hintergrund


Juventus Turins Bosse um Fabio Paratici und Vize-Präsident Pavel Nedved hatten zuletzt deutlich gemacht, weiter mit dem 36-jährigen Ronaldo zu planen, allerdings belastet dessen Gehalt von 31 Millionen Euro netto pro Jahr in Zeiten der Corona-Krise das Budget gehörig.

Paris Saint-Germain könnte Juve einen Abschied Cristiano Ronaldos mit der Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit Mauro Icardi schmackhaft machen. Der argentinische Nationalstürmer stand bereits 2018 auf dem Wunschzettel der Bianconeri, als dieser noch für Inter Mailand auf Torejagd ging. PSG soll bereit sein, den Mittelstürmer nach Italien ziehen zu lassen.