Juventus Turin :Cristiano Ronaldo und Co. schon wieder früh raus? Juve stolpert in Porto

cristiano ronaldo 2021 12
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

Italiens Dauermeister Juventus wollte mit Cristiano Ronaldo in seinen Reihen endlich auch in der Königsklasse den Titel holen. Doch seit der Ankunft des fünffachen Weltfußballers 2018 scheiterte man zweimal früh an Außenseitern. 2019 im Viertelfinale an Ajax, 2020 im Achtelfinale an Olympique Lyon.

Nun droht auch im dritten Jahr mit Cristiano Ronaldo ein frühes Aus. Das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Porto verloren die Bianconeri am Mittwochabend mit 1:2. Mehdi Taremi (2.) und Marega (46.) sorgten mit zwei Blitztoren für die Tore der Portugiesen.

Juve zeigte in großen Teilen eine lethargische Leistung, an der Defensive des FC Porto bissen sich CR7, Dejan Kulusevski und der eingewechselte Alvaro Morata die Zähne aus. Erst Federico Chiesa schaffte es in der Schlussphase, den Anschlusstreffer für den haushohen Favoriten zu erzielen (82.).