Juventus Turin

Dybala, Vlahovic und Morata: Allegri spricht über neuen Juve-Dreiersturm

08.02.2022 um 07:59 Uhr
paulo dybala 2021 5
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Video zum Thema

Juventus Turin hat im Kampf um die Champions-League-Qualifikation wichtige Punkte eingefahren. Gegen Verona gab es am Sonntag einen 2:0-Erfolg.  80-Mio-Winterneuzugang Dusan Vlahovic brachte die Bianconeri in der 13. Spielminute in Führung, Ex-Gladbacher Denis Zakaria stellte den Endstand her.

Vlahovic, der gemeinsam mit Alvaro Morata und Paulo Dybala den Dreierangriff bildete, wurde nach der Partie von Massimiliano Allegri getadelt.  "Vlahovic hatte zu Beginn einige schlechte Ballannahmen, die er verbessern muss", sagte der Juve-Trainer, "aber er ist erst 22, er hat noch nicht so viel Erfahrung."

Allegri lobt Dybala und Morata

Lobende Worte gingen Allegri über die Lippen, als Paulo Dybala zur Sprache kam. "Paulo hat wirklich gut gespielt, sich aufgeopfert und Vlahovic eine hervorragende Vorlage geliefert", so Allegri. Auch Alvaro Morata habe Zakaria gut zugearbeitet.

Juventus Turin

Geht es nach Allegri, dann laufen Dybala, Morata und Vlahovic zukünftig häufig gemeinsam auf: "Ich habe ihnen gesagt, dass ich sie gerne zu dritt auflaufen lassen würde, aber sie müssen sich anstrengen. Sie haben sich wirklich gut geschlagen, sowohl offensiv als auch defensiv."

Scudetto-Kampf kein Thema für Allegri

Nach drei Siegen aus den vergangenen vier Spielen belegt Juventus zumindest vorerst den 4. Tabellenplatz. Atalanta Bergamo kann mit einem Sieg wieder vorbeiziehen. Der Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand beträgt acht Punkte. Im Meisterschaftskampf sieht Allegri seine Mannschaft derzeit nicht.

"Der Scudetto wird derzeit zwischen Inter, Mailand und Napoli ausgemacht, wir sind gerade raus. Was die Champions League betrifft, ist alles offen", so der 54-Jährige.

Paulo Dybala: Hintergrund

Anzeige