Serie A Federico Bernardeschi schließt Juve-Abgang aus

getty federico bernardeschi 22042118
Foto: / Getty Images

Im Halbfinalrückspiel der Coppa Italia gegen den AC Florenz hatte Federico Bernardeschi endlich mal wieder einen Platz in der Startelf erhalten. Der universell einsetzbare 28-Jährige zahlte Trainer Massimiliano Allegri das Vertrauen mit einem Tor zurück.

Bei Mediaset wurde er nach dem Spiel gefragt, ob es sein Ziel sei, sich nach der Saison zu verabschieden. "Nein", hätte Bernardeschis Antwort nicht deutlicher ausfallen können, "es gibt eine Saison zu beenden, es gibt Ziele zu erreichen und das ist das Wichtigste."

Juventus Turin

Bernardeschi spielt seit 2017 für den italienischen Rekordmeister, sein Vertrag läuft allerdings in wenigen Wochen aus. Noch haben sich die Parteien nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Diese soll auch nur ein Thema sein, wenn sich Bernardeschi zum Gehaltsverzicht bereiterklären würde. Aktuell soll er vier Millionen Euro netto verdienen.

"Es ist ein wichtiges Tor, ich bin glücklich. Ich habe drei Monate lang nicht gespielt, ich hatte eine komplizierte Verletzung und habe sie gut überstanden", blickt Bernardeschi auf schwierige Wochen zurück. Den Äußerungen des italienischen Nationalspielers zu urteilen, liegt es allein am Juve-Angebot, das über seine Zukunft im Piemont entscheidet.