Freigabe für Matthijs de Ligt? Juve-CEO Arrivabene äußert sich

30.06.2022 um 16:38 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
matthijs de ligt
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Matthijs de Ligt wird vom FC Chelsea und Manchester United umworben. Beide Premier-League-Klubs wollen ihre Defensivabteilung mit dem 22 Jahre alten Niederländer verstärken. Laut Tuttosport fordert Juve 100 Millionen Euro Ablöse.

Maurizio Arrivabene, seines Zeichens Geschäftsführer der Alten Dame, erklärte nun auf die Zukunft des Innenverteidigers angesprochen: "Es ist unmöglich, Spieler zu halten, die gehen wollen."

Der Ex-Ferrari-Teamchef stellt jedoch klar: "Alle drei Seiten müssen zufrieden vom Verhandlungstisch kommen." Es gehe letztendlich um Geld. De Ligts Vertrag bei Italiens Rekordmeister ist noch bis 2024 datiert.

Matthijs de Ligt war 2019 für 75 Millionen Euro von Ajax Amsterdam in den Piemont gewechselt. Zuletzt erklärte er laut Voetbal International: "Es laufen derzeit Gespräche und wenn es soweit ist, werde ich entscheiden, ob ich verlängere oder ob ich weitersehen möchte."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Tuttosport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG