Gianluigi Buffon bereut Rückkehr zu Parma Calcio nicht

25.02.2022 um 11:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
gianluigi buffon
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Klubs aus der Champions League hatten Gianluigi Buffon im Sommer vorigen Jahres Avancen gemacht. Berichten zufolge fühlte der FC Barcelona beim Grandseigneur des Weltfußballs vor, der sich jedoch überraschend für ein letztes Abenteuer bei seinem Ausbildungsverein Parma Calcio entschied.

"Es gab nicht einen Tag, an dem ich die Wahl bereut habe. Ich verstehe meine Bedeutung und ich fühle die Energie und Verantwortung von jemandem, der noch mehr geben muss, um etwas Unerreichbares zu erreichen", sagt Buffon im Gespräch mit dem italienischen Sky-Ableger.

Der inzwischen 44-Jährige spricht vom möglichen Aufstieg, der allerdings in extrem weiter Ferne liegt. Parma belegt mit 29 Punkten aus 25 Spielen den enttäuschenden 14. Tabellenplatz der Serie B. Der Rückstand auf Rang 8, dem letzten der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt, beträgt bereits zwölf Punkte.

Buffon, der einen Zweijahresvertrag unterzeichnete, blickt voraus: "Jetzt müssen wir zwei bis drei Siege in Folge erringen, um die Überzeugung zu gewinnen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es sind die Leistungen auf dem Platz, die uns die richtigen Antworten geben müssen."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Sky Italia
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG