Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Juventus Turin:Gianluigi Buffon verlässt Juve - Zukunft klärt sich in den nächsten Tagen

  • Tobias Krentscher Donnerstag, 17.05.2018

Am Donnerstag hat Gianluigi Buffon (40) seinen Abschied von Juventus Turin in diesem Sommer offiziell bestätigt. Sein Karriereende ist aber noch nicht sicher.

Werbung

Der Weltmeister von 2006 hatte bereits im vergangenen Sommer erklärt, er werde seine Handschuhe aller Voraussicht nach 2018 an den Nagel hängen.

Doch eine Hintertür ließ sich der 40-Jährige weiterhin offen - bis jetzt. Am Donnerstag erklärte Buffon auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz sein Aus bei Juventus Turin.

"Samstag wird mein letztes Spiel für Juventus sein. Ich denke, es ist der beste Weg, dieses wundervolle Abenteuer zu beenden, es mit zwei weiteren Titeln zu beenden", erklärte Buffon.

Die Alte Dame gewann in dieser Spielzeit ihren siebten Scudetto in Serie, zudem wurde Juve seit 2015 stets italienischer Pokalsieger.

Buffon übergibt im Tor die Handschuhe an Wojciech Szczesny, der bereits 2017 vom FC Arsenal gekommen war und nun aller Voraussicht nach Stammkeeper wird, sofern Juve nicht noch eine andere Nummer eins holt.

"Größter Raub der Karriere": Juve schimpft auf Schiri - und erinnert an Bayern

Der Nachfolger von Buffon als Mannschaftskapitän steht ebenfalls bereits fest: Giorgio Chiellini trägt zukünftig die Binde, wie Buffon verkündete.

Buffon erklärte zudem sein Karriereende in der italienischen Nationalmannschaft.

"Die Nationalelf war ein wichtiger Teil meines Lebens", so Buffon. Er brauchte aber keine Verabschiedung mehr in Form eines Länderspiels gegen die Niederlande am 4. Juni.

Buffon war 2001 vom AC Parma zu Juventus Turin gewechselt. Nach 17 Jahren verlässt er die Bianconeri nun.

Doch wie geht es weiter mit Buffon? Eine Fortsetzung seiner Karriere bei einem anderen Verein steht im Raum. Vereine aus der Premier League sollen locken.

Buffon: "Ich habe einige Angebote und spannende Herausforderungen erhalten, sowohl als Aktiver als auch neben dem Platz."

In den kommenden drei Tagen "voller Emotionen, werde ich nach zwei oder drei Tagen des Nachdenkens eine endgültige Entscheidung treffen", kündigte Buffon an.

Dabei werde er versuchen, seinem Herzen zu folgen, so der langjährige italienische Nationalkeeper.

Juventus Turin

Serie A


Beliebte News

Weitere Themen