Juventus Turin :"Ich hatte es satt": Gigi Buffon erklärt Absage an Barça und Co.

gianluigi buffon 2020 10025
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Werbung

"Ich hatte auch zwei große Angebote, weiter in der Champions League zu spielen", gab die Torhüterlegende preis. "Aber ich wollte nicht noch einmal Ersatz sein. Ich hatte es satt die zweite Wahl zu sein."

"Bei Juve hatte ich diese Rolle schon angenommen und keine Lust mehr darauf." In Barcelona hätte er den Mentor für Stammkeeper Marc-Andre Ter Stegen gegeben. So wie er es zwei Jahre lang für Wojciech Szczesny in Turin tat.

Buffon entschied sich darüber hinaus nicht wegen der sportlichen Vorzüge für den Zweitligisten aus Parma. "Die Emotionen sind das Wichtigste, um auf hohem Niveau zu spielen. Ich bin glücklich über die Zuneigung, die mir entgegengebracht wird. Ich fühle mich zu Hause. Ich liebe es hier."

Der Weltmeister von 2006 machte von 1995 bis 2001 seine ersten Profischritte beim AC Parma. Er gewann mit dem Klub 1999 den UEFA-Cup und die Coppa Italia, bevor es ihn 2001 zu Juventus Turin zog.