Juventus Turin Juve-Angebot für Filip Kostic lässt auf sich warten

getty filip kostic 22061322
Foto: / Getty Images

Filip Kostic stehen nach einer überragenden Saison in der Europa League die Türen auf. Vor allem italienische Spitzenvereine buhlen um den Serben. War im vergangenen Jahr Lazio Rom interessiert, haben nun auch noch Inter Mailand und Juventus die Fährte aufgenommen.

Nach 30 Toren und 60 Vorlagen in 169 Einsätzen könnte Kostics Zeit bei der Eintracht aus Frankfurt in Kürze zu Ende gehen. Die SGE soll mindestens 10 Millionen Euro als Ablöse fordern.

Juventus Turin

Inter Mailand hat laut Calciomercato.com bereits mehrere Gespräche mit Kostics Berater geführt. Auch Juve hat längst Kontakt zum Agenten aufgenommen. Sportdirektor Federico Cherubini habe bisher aber noch kein konkretes Angebot bei der Eintracht hinterlegt.

Keine Vertragsverlängerung bei der SGE?

Eintracht Frankfurt würde den Flügelstürmer gerne weiter an sich binden, allerdings hat er laut der Frankfurter Rundschau ein Angebot zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Mit Juve sei sich der Serbe hingegen einig.

Ein Dreijahresvertrag mit einem Nettogehalt von knapp 3 Millionen Euro pro Spielzeit soll Kostic erhalten. Allerdings müsste Juve sich zunächst mit Frankfurt auf eine Ablösesumme einigen, ehe die geplante Zusammenarbeit festgezurrt werden kann.