Juve droht nach Aus in der Champions League finanzielles Chaos

18.03.2022 um 11:12 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
andrea agnelli
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Unter einem Hagel von Pfiffen und Buhrufen hatte Juventus Turin am Mittwoch das Feld geräumt. Dem vorhergehend war das Aus im Achtelfinale der Champions League, im eigenen Stadion blamierte sich der italienische Topklub mit 0:3 gegen den FC Villarreal.

Beim Zorn des eigenen Anhangs wird es aber wahrscheinlich nicht bleiben, für Juve kommt es noch viel schlimmer. Nach Informationen der Gazzetta dello Sport droht der Alten Dame nach dem vorzeitigen Ableben in der Königsklasse ein finanzielles Minus von satten 200 Millionen Euro.

Der finanzielle Kollaps steht dem Traditionsklub aber wohl nicht bevor, dem Bericht zufolge hatte die Eigentümerfamilie Agnelli (Fiat-Konzern) erst kürzlich 400 Millionen Euro eingespeist. Auswirkungen wird der sportliche Fehlschlag aber dennoch haben, wohl vor allem auf die Personalpolitik.

"Entschuldigungen sind jetzt das Einzige, was zu tun ist", adressierte Führungsspieler Leonardo Bonucci an die Fans. "Wir müssen diese Enttäuschung und Frustration in Wut umwandeln, um uns den restlichen Spielen zu stellen und die Ziele zu erreichen."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG