Juve fährt sich bei Memphis Depay fest – Alternative gehandelt

19.08.2022 um 08:21 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
memphis depay
Foto: / Getty Images

Im Poker um Memphis Depay (28) schien Juventus Turin auf einem sehr guten Weg. In den Verhandlungen haben sich aber offenbar einige Komplikationen aufgetan. Die Situation wirkt festgefahren.

Sky Italia zufolge hat sich Depay weder mit dem FC Barcelona auf die Abfindung noch mit Juve auf ein Gehalt und sonstige mögliche Zusatzzahlungen geeinigt. Trainer Massimiliano Allegri soll Depay zwar als seine Wunschoption benannt haben, es gibt aber auch weitere Optionen.

Arkadiusz Milik (28) ist eine davon. Juve würde den Mittelstürmer von Olympique Marseille aber zunächst auf Leihbasis unter Vertrag nehmen wollen. Das stößt in Frankreich wiederum auf wenig Gegenliebe.

Aus seiner Zeit beim SSC Neapel verfügt Milik jedenfalls über massig Erfahrung in der Serie A, erzielte dort in 93 Spielen immerhin 38 Tore. Noch ist die Spur zum Polen aber nicht heiß, Juves favorisierte Option bleibt Depay.

Verwendete Quellen: Sky Italia