Juve plant Vorstoß bei Stürmer, der auch Real Madrid interessiert

29.08.2022 um 12:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
amine gouiri
Foto: / Getty Images

Juventus Turin beschäftigt sich offenbar intensiv mit Amine Gouiri. Wie die L'Equipe berichtet, haben sich die Bianconeri in den vergangenen Stunden mit dem Berater des 22-Jährigen, Alain Migliaccio, in Verbindung gesetzt. Eine Leihe plus Kaufoption liege in den Turiner Vorstellungen.

Beim OGC Nizza scheint Gouiri ersetzbar zu sein. Der neue Trainer Lucien Favre hatte seinen Angreifer vor dem vergangenen Meisterschaftsspiel gegen Marseille (0:3) von der Startelf auf die Bank beordert und ihn da auch die gesamte Spielzeit über schmoren lassen.

Stade Rennes, Olympique Lyon und ein nicht näher genannter Klub aus der Premier League sollen sich ebenfalls mit Gouiri beschäftigen. Und dann wäre da ja auch noch das große Real Madrid, das den französischen Fußballhoffnungsträger als langfristigen Nachfolger für Karim Benzema gelistet haben soll.

Gouiri soll einen Wechsel auf die Insel bevorzugen, von wo es aber nicht gerade viele und ernsthafte Interessenten geben soll. Sein Ex-Klub Lyon soll jüngst mit einer Tauschanfrage gegen Houssem Aouar vorstellig geworden sein.

Verwendete Quellen: L'Equipe