Juve schaut sich wieder nach Gabriel Jesus um

28.03.2022 um 12:03 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
gabriel jesus
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Gabriel Jesus scheint sich wieder auf dem Radar von Juventus Turin zu befinden. Die Aufmerksamkeit auf der Suche nach einem neuen Stürmer, so schreibt es die Gazzetta dello Sport, konzentriert sich inzwischen auf Gabriel Jesus von Manchester City.

Der brasilianische Nationalspieler war bereits im Sommer vorigen Jahres mit einem Wechsel ins Piemont verbunden worden. Die Gerüchte darüber zerstreuten sich aber schnell. ManCity soll eine viel zu hohe Ablöse für den 24-Jährigen gefordert haben, hieß es damals.

Jesus stand gerade mal die Hälfte aller Spiele in der Premier League in der Startformation und kommt auf zwei Tore sowie acht Vorlagen. Aufgrund des 2023 auslaufenden Vertrags steht im Sommer eine Grundsatzentscheidung bevor: verlängern oder verkaufen.

Im Turiner Sturm wird zur kommenden Saison mindestens ein Platz frei – Paulo Dybala verlässt den italienischen Serienmeister ablösefrei. Außerdem bestehen starke Zweifel daran, dass sich Juve mit Atletico Madrid auf eine deutliche Reduzierung der Kaufoption (aktuell 35 Mio. Euro) für Alvaro Morata einigen kann.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport