Juve-Schock! Paul Pogba muss Pläne begraben

14.12.2022 um 16:58 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
paul pogba
Paul Pogba muss sein Comeback wohl erneut verschieben - Foto: / Getty Images

Seit seiner viel umjubelten Rückkehr von Manchester United in die Serie A wartet Paul Pogba noch auf sein erstes Spiel für Juventus Turin. Eine in der Saisonvorbereitung erlittene Verletzung verhindert bisher ein Mitwirken des Franzosen.

Der Weltmeister von 2018 verpasste nicht nur bisher alle Pflichtspiele der Bianconeri 2022/2023, sondern auch die Weltmeisterschaft 2022.

Beraterin Rafaela Pimenta kündigte unlängst an, ihr Schützling sei mental bereit für seine Rückkehr auf den Rasen, auch körperlich gebe es nichts, was gegen ein zügiges Comeback spreche.

Italienischen Medienberichten zufolge sollte Pogba am 4. Januar, wenn die Serie A ihren Spielbetrieb wieder aufnimmt, erstmals im Kader von Juventus stehen. Doch daraus wird offenbar nichts.

Wie Nicola Balice von Calciomercato.com berichtet, muss der 29-Jährige seine Pläne auf Eis legen. Pogba benötige mindestens noch einen weiteren Monat Pause, bevor er wieder für Juve spielen könne.

Für den italienischen Rekordmeister stehen im Januar sechs Partien auf dem Spielplan. Gegen Cremonese, Udinese Calcio, im Kracher gegen Tabellenführer SSC Neapel und gegen Atalanta Bergamo wird Pogba aller Voraussicht nach fehlen. Zudem wird er wohl in beiden Achtelfinal-Duellen der Coppa Italia mit Monza nicht mitwirken können.

Verwendete Quellen: Calciomercato.com