Juve soll sich grundsätzlich mit Nicolo Zaniolo einig sein

04.07.2022 um 11:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
nicolo zaniolo
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Juventus Turin ist der Verpflichtung von Nicolo Zaniolo offenbar ein großes Stück nähergekommen. In Italien wird behauptet, dass sich die Alte Dame mit dem 23-Jährigen grundsätzlich auf einen Vierjahresvertrag geeinigt hat, der ihm vier Millionen Euro Nettojahresgehalt garantieren würde.

Der italienische Rekordmeister muss sich nun an die nächste Hürde begeben, die wohl wesentlich schwieriger zu knacken sein dürfte. Dem auf den Transfermarkt spezialisierten Nicolo Schira zufolge plant Juve ein erstes offizielles Angebot bei der AS Rom einzureichen.

Dem Branchenkollegen Alfredo Pedulla zufolge vermeldet kein ausländischer Klub Interesse an Zaniolo, der Rom in diesem Sommer verlassen möchte, um die nächste Stufe in seiner Karriere zu zünden.

Juve soll momentan überlegen, Arthur, Weston McKennie oder Moise Kean in den Zaniolo-Deal einzubauen. Bei Letzterem müsste die Alte Dame aber zunächst eine Kaufvereinbarung mit dem FC Everton treffen. Die Forderung der Roma soll sich auf eine Summe zwischen 40 und 50 Millionen Euro belaufen.

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG