Juventus Turin :Juve, Barça und Madrid: Das Trio Infernale wehrt sich gegen Disziplinarmaßnahmen der UEFA

juventus turin team 2018 301
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Real Madrid, Juventus Turin und der FC Barcelona wollen auch nach Wochen immer noch nicht einlenken. Nachdem die UEFA erneut mit härteren Sanktionen gedroht hatte, veröffentlichen die Klubs nun ein gemeinsames Statement.

"Die Eröffnung eines Disziplinarverfahrens durch die UEFA ist ein Angriff auf die Verfassung der europäischen Union, die wir europäischen Bürger demokratisch aufgebaut haben."

Hintergrund

Sie führen weiter aus: "Von Anfang an wurde die Super League mit dem Ziel gegründet, die Situation des europäischen Fußballs durch den permanenten Austausch mit der UEFA zu verbessern, die Interessen des Sports zu wahren und die bestmögliche  Show für die Fans zu bieten."

Die Klubs lassen in ihrem Statement allerdings außer Acht, dass die Super League vor allem die Interessen der Teilnehmer schützt. Sie profitieren von garantierten Einnahmen und müssen sich durch garantierte Plätze keiner sportlichen Qualifikation für den Wettbewerb stellen.

Trotzdem sind die drei Vereine der Meinung, dass diese Liga unvermeidbar ist. "Entweder reformieren wir den Fußball oder sind Zeugen seines Niedergangs."

Video zum Thema